BGH III ZR 466/16 - Beratungspflicht bei Sozialleistung

Der Bundesgerichtshof hat einem Schwerbehinderten Schadensersatzanspruch zugesprochen. Er erhielt nur Leistungen der Grunsicherung obwohl dem Sozialamt seit 7 Jahren erkennbar war, dass ihm ein Anspruch auf volle Erwerbsminderungsrente zustand. Schaden: ca. 50.000 €. Urteil BGH vom 2.8.2018 - AZ: III ZR 466/16.

Zurück